Archiv der Kategorie: Wettkampfberichte 2. Wettkampfgruppe

Oberbayerische Jahrgangsmeisterschaften Rosenheim 2015

OBB-web

v.l.n.r.: Emily Springer, Ronja Simon, Paula List, Annika Fenzl, Stefanie Oberbigler, Olivia Fenzl, Jasmin Rößner und Dennis Sprinzing.

Olivia Fenzl Oberbayerische Meisterin über 200 m Brust.

Am 11.7. und 12.07.2015 fanden in Rosenheim die Oberbayerischen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen statt. Für diesen besonderen Wettkampf gingen ca. 2500 Meldungen der Oberbayerischen Vereine ein. Der TSV 1862 Bad Reichenhall ging mit insgesamt 14 Schwimmern an den Start. Vor allem die jungen Nachrücker aus der 1. Wettkampfmannschaft konnten sich gut in Szene setzen.

Annika Fenzl war wieder einmal die eifrigste Medaillensammlerin, obwohl ihr persönlicher Saisonhöhepunkt der Deutschen Meisterschaft schon hinter ihr liegt, konnte sie sich erneut motivieren und in die Medaillenränge schwimmen. (100 m Brust 1:21,72/ 200 m Brust 2:56,57/ 100 m Kraul 1:07,56).

Olivia Fenzl schaffte es über 200 m Brust (3:01,21) Oberbayerische Meisterin zu werden. Über 100 m Kraul ( 1:05,76) schwamm sie auf Platz 4 und das in einer neuen Bestzeit. Gute Platzierungen gelangen ihr auch über 100 m Delphin und 200 m Lagen.

Franziska Häusl schwamm über 100 m und 200 m Rücken jeweils eine neue Bestzeit und konnte sich damit im Mittelfeld platzieren.

Paula List schwamm mit ihren Zeiten über 100 m und 200 m Brust unter die ersten 10 und zeigte auch sonst ansprechende Leistungen.

Steffi Oberbigler ging 4 x an den Start und schwamm 4 neue persönliche Bestzeiten. Sie schlug sich besonders über 100 m Kraul und 200 m Lagen hervorragend.

Auch Jasmin Rößner konnte bei allen Starts neue Bestzeiten erreichen und sich im guten Mittelfeld platzieren. Bei ihr ist noch Potential nach oben.

Kayra Yildirmis schwamm die 100 m Brust recht gut und konnte sich damit auf Platz 11 einreihen.

Ronja Simon, immer noch im Trainingsrückstand, konnte sich über 100m Delphin auf Platz 5 trotzdem gut in Szenen setzen.

Den gewaltigsten Sprung nach vorn machte Emily Springer. Endlich hatte sie ihre Nerven im Griff und schwamm dadurch gleich neue Bestzeiten. Sie konnte sich durchwegs im Mittelfeld wiederfinden.

Für Dennis Sprinzing war dies der letzte Wettkampf in der 1. Mannschaft. Er erreichte einen 4. Platz über 200 m Brust (3:00,35) und einen 8. Platz über 100 m Brust. Philipp Rößner konnte wegen einer Erkrankung kurzfristig leider nicht antreten.

In zwei Wochen geht es dann zum Saisonabschluss noch nach Bayreuth zu den Bayerischen Meisterschaften. Danach wird noch eine Woche abtrainiert und dann geht es in die wohlverdiente dreiwöchige Sommerpause. Trainer Ferdinand Kern war mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden.

Auch einige Schwimmer der 2. Wettkampfmannschaft konnten sich für die Oberbayerische qualifizieren. Für alle war es die erste Teilnahme an diesem Wettbewerb und trotz großer Aufregung haben sich alle tapfer geschlagen.

Leonie Schulz durfte sogar 2 x an den Start und ihr gelang über 200 m Rücken( 3:36,49) ein 8. Platz.

Katrin Oberbigler erschwamm über 100 m Brust ( 1.55,99) eine Platzierung im Mittelfeld und auch die mitgereisten männlichen Schwimmer Marko Muskat ( 100 m Freistil) und Paul Hogger, welcher trotz Verletzung und langer Trainingspause teilnahm, konnten sich gut behaupten. Auch die 2. Wettkampfmannschaft um die Trainerinnen Lena Vogler und Franziska Sedelmeier gehen jetzt in die verdiente Pause.

Advertisements

Langstreckenschwimmen Rosenheim 2015

Am 26. internationalen Langstreckenschwimmen in Rosenheim nahmen vom TSV 1862 Bad Reichenhall 9 Schwimmer der 1. Wettkampfmannschaft teil. Hier werden vorwiegend Langstrecken, aber auch die 100 m Distanzen angeboten.

Insgesamt konnte das Reichenhaller Team um Trainer Ferdinand Kern 4 x Gold, 4 x Silber und 3 x Bronze mit nach Hause nehmen.

Unsere beste Schwimmerin war bei diesem Wettkampf Anita Steinau (1999). Sie erreichte über 100 m (1:04,86), 200 m (2:23,42) und 400 m Kraul (5:10,36) jeweils den 1. Platz, außerdem einen 3. Platz auf 200 m Lagen (2:53,77). Sie schwimmt stets auf hohem Niveau und bestätigt dies bei jedem Wettkampf.

Ebenfalls Podestplätze sicherte sich Olivia Fenzl. Krankheitsbedingt kam sie zwar nicht an ihre Bestzeiten heran, über 200 m Brust( 3:02,29) stand sie aber trotzdem ganz oben auf dem Podest und über die Strecken 200 m Lagen (2:52,76) und 100 m Brust( 1:25,24) wurde sie jeweils Zweite.

Langstreckenschwimmen Rosenheim 2015 weiterlesen

Erdinger Vergleichsschwimmen 2015

Platz 3 in der Mannschaftswertung für den TSV Bad Reichenhall!

Erdinger Vergleichsschwimmen_TeamTSV mit 1. und 2. Mannschaft am Start.

Am 25.04.2015 nahm der TSV Bad Reichenhall erfolgreich am 36.Vergleichsschwimmen in Erding teil. Die 2. Wettkampfmannschaft  reiste mit ihrer Trainerin Franziska Sedelmaier und einer Menge Motivation an.

Der erste große Wettkampf sollte es für die beiden Schwimmerinnen Luisa Walch und Emily Rieder werden. Entsprechend groß war die Nervosität, doch die erreichten Zeiten und Platzierungen konnten sich sehen lassen. So belegte Emily auf der 50m Brust Strecke den 2. Platz und Luisa konnte mit einem guten 4. Platz zufrieden sein.

Letizia Fenzl holte sich souverän 2 Goldmedaillen auf je 50m Brust und 50m Kraul.

Auch Kathrin Oberbigler stand mit ihren 2 Bronzemedaillen über 50m Kraul und 50m Rücken auf dem Treppchen.

Aber auch Paula Namberger durfte zweimal aufs Podest. Sie erreichte mit persönlichen neuen Bestzeiten Silber über 50m Kraul und Bronze gab es für 50m Brust.

Ebenso verbesserte Jennifer Malik ihre Zeiten über 50m Kraul und 50m Rücken. Auf 50m Brust ergatterte sie eine Silbermedaille.

Ebenfalls neue Bestzeiten konnte Lara Muskat auf  50m Brust und 50m Kraul schwimmen.

Doch auch Christina Knöckl war in Hochform und verbesserte sich auf 50m Rücken um 6 Sekunden!!

Mit Platzierungen im guten Mittelfeld konnte auch Hannah Reiter über je 50m Brust, Kraul und Rücken gute Zeiten abliefern.

Selbstverständlich waren auch die Jungs in Hochform. So konnte Marco Muskat 2 Bronzemedaillen über 50m Brust und 50m Rücken erschwimmen.

Thomas Bär erwarb ebenfalls die Bronzemedaille über 50m Brust. Und auch persönliche Bestzeiten lieferten die Herren ab. Paul Hogger gelang dies über 50m Brust und 50m Kraul. Und dem routinierten Florian Steinbacher gelang es seine Zeit auf der 50m Delphin-Strecke zu optimieren.

Auch eine Auswahl der 1. Wettkampfmannschaft nahm an diesem Wettkampf teil.

Die Platzierungen der mitgereisten Schwimmer konnten sich sehen lassen. Franziska Häusl holte sich auf 50m Rücken und Kraul je einen 2. Platz und Bronze auf 50m Brust.

Paula List hatte 5 Starts und 5 Podestlandungen geliefert. Silber erzielte sie über je 50m Brust und Rücken, sowie 200m Lagen, Bronze gabs für 50m Schmetterling und 50m Kraul.

Stefanie Oberbigler konnte 2 Silbermedaillen erkämpfen, davon eine auf der 200m Lagen-Distanz!

Jasmin Rößner gelang es eine hervorragende Bestzeit über 50m Rücken abzuliefern und auch auf der 200m Lagen-Strecke konnte sie eine Bronzemedaille erreichen.

Emily Springer, Elisabeth Steinbacher und auch Kayra Yildirmis verbesserten ebenfalls ihre Zeiten und platzierten sich gut. Insgesamt konnte der TSV Bad Reichenhall den 3 Platz in der Gesamtwertung erreichen.

 

Töginger Kreiskinderschwimmen 2015

P108020225 Medaillen für den Reichenhaller Schwimmer-Nachwuchs

Am verlängerten Wochenende fuhren wieder traditionell 2 Trainingsgruppen der Schwimmabteilung des TSV Bad Reichenhall zum Töginger Kinderschwimmen nach Neuötting.

Begleitet von den Trainerinnen Gabi Feyrer, Lena Vogler und Magdalena Steinbacher nahmen 11 Schwimmer am Wettkampf teil.

Die erfolgreiche Ausbeute von insgesamt 25 Podestplätzen lässt sich sehen. So konnte jeder der mitgereisten Teilnehmer mindestens eine Medaille mit nach Hause nehmen.

Einen perfekten Wettkampf konnte Leonie Schulz absolvieren. Sie holte über je 25m Brust, Kraul und Rücken gleich dreimal eine Goldmedaille und auch mit der Koordinationsstaffel stand sie ganz oben auf dem Trepperl.

Ihre jüngere Schwester Pauline Schulz stand da nicht nach und sicherte sich über 25m Brust und 25m Flossen/Rücken je einen 1. Platz und die Bronzemedaille über 25m Kraul. Auch sie siegte mit der Koordinationsstaffel.

Auch Paula Namberger ging insgesamt 4 x an den Start und holte sich dabei 4 Medaillen. Ihre Leistungen wurden mit dem 2. Platz auf 25m Kraul, je einer Bronzemedaille auf der Brust- und der Flossen/Bauchlagestrecke und einer Silbermedaille mit der Kraulstaffel belohnt.

Auch hier war die kleine Schwester mit am Start und als jüngste Starterin im Team schon ganz vorn mit dabei. Maria Namberger sicherte sich eine Silbermedaille auf der Brust-Beine-Strecke, Platz 3 auf 25m Brust und einen undankbarer 4. Platz gab es für 25m Flossen/Bauchlage.

Zwei  Einzelmedaillen steuerte auch Kathrin Oberbigler über 25m Rücken und 25m Kraul bei. Sie holte sich 2 Bronzemedaillen, einen 5. Platz über 25m Brust und siegte ebenfalls als Starterin der Koordinationsstaffel.

So wurde die 25m Kraul Distanz zum 3-fach Erfolg der Reichenhallerinnen Leonie, Paula und Kathrin.

Emily Rieder wurde jeweils Erste in Brustbeine und Flossen/Bauchlage, dazu noch 2. mit der Bruststaffel.

Für Matteo Ganserer war es der erste Wettkampf überhaupt und auch er errang einen 2. Platz über Flossen/Bauchlage und einen 3. Platz über Brustbeine.

Auch Tobias Bär und Selina Binder könnten ihre ersten Einzelmedaillen erringen. Tobias wurde 2. über Brustbeine und 3. über Flossen/Rücken. Selina wurde 2. über Flossen/Bauchlage und 3. über Brust-Arme, Kraul-Beine. Dazu kommt noch ein 2. Platz mit der Bruststaffel.

Martin Knaus konnte sich über eine Goldmedaille freuen. Er wurde erster über Flossen/Bauchlage und war Mitglied der Bruststaffel, die den 2. Platz belegte.

Und sogar zweimal Gold gab es für die guten Leistungen von Paul Hogger.

Ein erfolgreicher Feiertag für die TSV Schwimmabteilung.