Kinderschwimmen – Neuötting

Kinderschwimmen Neuötting
Strahlende Gesichter bei den Nachwuchsschwimmern und der Trainerin Gabi Feyrer.

TSV Schwimmer Nachwuchs in Neuötting erfolgreich.

19 Kinder des TSV 1862 Bad Reichenhalls aus den drei Nachwuchsgruppen (Anfänger/Nachwuchs- und 2. Wettkampfgruppe) fuhren unter der Betreuung der Trainerin Gabi Feyrer und des Masterschwimmers Alexander Koller nach Neuötting um zu zeigen was sie schon drauf haben. Beim Kinderschwimmen des TUS Töging, welches zum 20. Mal stattfand, wurden wieder kurze 25 m Distanzen angeboten sowie Wettkämpfe, bei denen die Kleinen sich in den verschiedenen Koordinations-Techniken messen konnten. Natürlich durften auch der Spaß und die Förderung des Teamgeistes nicht zu kurz kommen; dafür sorgten die verschiedenen Staffelbewerbe.

Bei 57 Starts konnten die Reichenhaller Schwimmer beachtliche 33 Podestplätze erkämpfen. Jonas Dornbusch (2006) und Katharina Rauschenberger (2005) nahmen zum ersten Mal an einem Wettkampf teil, und das gleich mit großem Erfolg. So wurde Katharina Erste über 25 m Flossenschwimmen in Rückenlage sowie jeweils Zweite über 25 m Brustbeine und 25 m Brust. Jonas stand über 25 m Brust-Arme/Kraul-Beine auf dem Siegertreppchen ganz oben und wurde jeweils Zweiter über 25 m Brust und 25 m Flossenschwimmen in Rückenlage.

Auch der Jüngste der angetretenen Mannschaft (er trainiert bei den Anfängern der Gruppe Marion Menk), Luc Carbon (2009), gewann Gold über 25 m Brust und Silber über 25 m Flossenschwimmen in Rückenlage und 25 m Brust-Beine.

Seine Schwester Zoe Carbon (2008) gewann Gold in der Disziplin 25 m Flossenschwimmen in Bauchlage, freute sich über Silber über 25 m Brust-Beine und erreichte über 25 m Brust Platz 12.

Pauline Schulz (2007) und Carolina Marchart (2007) holten bei jedem Start eine Medaille. Pauline erreichte über 25 m Brust Platz Eins und wurde Dritte über 25 m Rücken und 25 m Kraul. Carolina holte sich einen ganzen Medaillensatz: Gold über 25 m Brust Beine, Silber über 25 m Brust-Arme/Kraul-Beine und Bronze über 25 m Brust.

Die Jungs des Jahrgangs 2006 holten einen dreifach Sieg für den TSV über 25 m Flossenschwimmen in Bauchlage; Gold für Maximilian Kinz, gefolgt von Matteo Ganserer und Tobias Bär. Maxi wurde außerdem noch Siebter über 25 m Kraul und Neunter über 25 m Rücken. Matteo gewann noch Bronze über 25 m Flossenschwimmen in Rückenlage und wurde Sechster über 25 m Brust-Beine. Tobias musste sich knapp mit dem vierten Platz über 25 m Brust-Beine geschlagen geben und erreichte noch Platz 7 über 25 m Brust.

Tobias kleinerer Bruder, Andreas Bär (2008), aus der Anfängergruppe zeigte eindrucksvoll, dass er schon lange nicht mehr zu den Anfängern gezählt werden darf. Bei seinem erst zweiten Wettkampf erkämpfte er sich Platz 4 über 25 m Brust-Beine, Platz 5 über 25 m Flossenschwimmen in Bauchlage und Platz 7 über 25 m Brust.

Mia Edtinger (2006) wurde freute sich über Gold bei 25 m Kraul-Beine, Bronze über 25 m Flossenschwimmen in Bauchlage und Platz 10 über 25 m Brust.

Auch Ina Feninger (2005) konnte zwei Medaillen erringen. Sie gewann Silber über 25 m Rücken und 25 m Flossenschwimmen in Bauchlage, außerdem noch Platz 4 über 25 m Kraul.

Szofia Csonka (2008) gewann Gold über 25 m Flossenschwimmen in Rückenlage und jeweils Platz 5 über 25 m Brust und 25 m Rücken. Ihre große Schwester Alma Csonka (2005) stand ihr in nichts nach und holte Bronze über 25 m Rücken und wurde ebenfalls zweimal Fünfte über 25 m Kraul und 25 m Brust.

Thomas Gassner (2007)erreichte Platz 2 über 25 m Flossenschwimmen in Bauchlage, Platz 7 über 25 m Brust und Platz 8 über 25 m Rücken. Lara Muskat (2006) freute sich über Bronze über 25 m Rücken-Beine und jeweils Platz 6 über 25 m Kraul und 25 m Rücken

Emily Rieder (2007)wurde Dritte über 25 m Brust-Arme/Kraul-Beine, Vierte über 25 m Brust und Sechste über 25 m Kraul. Merle Schultz (2007) gewann Gold über 25 m Flossen in Rückenlage, erreichte Platz 10 über 25 m Brust und Platz 11 über 25 m Rücken.

Luisa Walch (2007) wurde Vierte über 25 m Flossen in Bauchlage, Fünfte über 25 m Rücken und Siebte über 25 m Kraul.

Ein Höhepunkt jedes Wettkampfes sind die Staffeln. Auch hier konnte sich die Mannschaft gut in Szene setzen. Die 4 x 25 m Koordinationsstaffel siegte souverän in der Besetzung Merle Schultz, Mia Edtinger, Maximilian Kinz und Jonas Dornbusch.

Die 4 x 25 m Bruststaffel wurde mit der Silbermedaille belohnt; Carolina Marchart, Pauline Schulz, Katharina Rauschenberger und Emily Rieder gingen hier für den TSV an den Start. Die zweite Bruststaffel mit Zoe Carbon, Thomas Gassner, Szofia Csonka und Tobias Bär erreichten den guten siebten Platz.

Mit einem Rückstand von nur neun Hundertstel wurde die 4 x 25 m Kraul-Staffel etwas unglücklich Vierter. Es schwammen Ina Feninger, Lara Muskat, Alma Csonka und Luisa Walch. Zufrieden mit den erreichten Plätzen und dekoriert mit Medaillen und Pokalen fuhren die Nachwuchsathleten nach Hause.

Advertisements